Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Auszeichnungen

Und noch ein Preis für Marion Poschmann: Die Schriftstellerin und Autorin des zu Klampen Verlags wird mit dem Düsseldorfer Literaturpreis 2017 ausgezeichnet. Übergeben wird er am 8. Juni in Düsseldorf.

Freigegeben in zu Klampen! News
Montag, 16. Januar 2017 12:25

Nature-Writing-Preis an Marion Poschmann

Marion Poschmann erhält den erstmals vergebenen Preis für Nature Writing. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 11. April in Berlin überreicht.

Freigegeben in zu Klampen! News
Montag, 05. Dezember 2016 11:54

Roswitha-Preis für Nora Bossong

Nora Bossong erhält den mit 5.500 Euro dotierten Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim. Die von 1973 bis 1996 zunächst als Roswitha-Gedenkmedaille vergebene Auszeichnung wird ausschließlich Schriftstellerinnen zugesprochen.

Freigegeben in zu Klampen! News
Montag, 20. Juni 2016 11:05

Christoph Türcke zu Gast in der ARD

In der Reihe alpha-Forum auf dem Bildungskanal der ARD war Christoph Türcke am 17. Juni 2016 zu Gast.

Freigegeben in zu Klampen! News

In ihrer Sonnabend-Ausgabe vom 18. Juni 2016 widmet die Frankfurter Allgemeine Zeitung Mordechai Striglers »Majdanek« eine dreiviertel Seite.

Rezensentin Susanne Klingenstein nennt in der Rubrik »Literarisches Leben« zunächst die außergewöhnliche Qualität des Lager-Schriftstellers Strigler, seine literarische Feinheit und auch Reflexionskraft. Zudem attestiert sie Strigler eine skalpellscharfe Beobachtung sowie erbarmungslose Klarheit und stellt ihn auf eine Stufe mit Literatur-Nobelpreisträger Imre Kertész. Doch damit nicht genug: Klingenstein unterstreicht auch die Bedeutung von »Majdanek« im Hinblick auf die Entdeckung einer Holocaust-Literatur, die bislang in der Öffentlichkeit kaum oder gar nicht wahrgenoimmen wurde. »Eine literarische Sensation«, so Susanne Klingenstein.

Majdanek//Verloschene Lichter. Ein früher Zeitzeugenbericht vom Todeslager. Aus dem Jiddischen von Sigrid Beisel. Mit einem Vorwort von Yechiel Szeintuch Mordechai Strigler
Majdanek
Verloschene Lichter. Ein früher Zeitzeugenbericht vom Todeslager. Aus dem Jiddischen von Sigrid Beisel. Mit einem Vorwort von Yechiel Szeintuch

Mordechai Strigler zählt zu den gebildetsten und produktivsten jiddischen Schriftstellern in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sein eindringlicher literarischer Bericht ist ein Zeugnis aus den unmittelbaren Erinnerungen an die Zeit im KZ Majdanek in deutscher Erstausgabe.

 

 

 

 

Freigegeben in zu Klampen! News

Als erster Theaterkritiker überhaupt erhält zu-Klampen-Autor Gerhard Stadelmaier den Deutschen Sprachpreis. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am 23. September in Weimar verliehen.

Freigegeben in zu Klampen! News

Der Dichter und Grafiker Christoph Meckel erhält den diesjährigen Hölty-Preis für Lyrik. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre von Stadt und Sparkasse Hannover  vergeben.

Freigegeben in zu Klampen! News

Der im Februar bei zu Klampen erschienene Essayband »Regisseurstheater« von Gerhard Stadelmaier hat es in die Sachbuch-Bestenliste von NDR und SZ geschafft.

Freigegeben in zu Klampen! News

Ein guter Riecher wird belohnt: Gérard Noiriels Geschichte des Asylrechts klettert in der Sachbuch-Bestenliste auf den fünften Platz.

Freigegeben in zu Klampen! News

Ingrid von Kruses »Charakterbilder« sind in die Sachbuch-Bestenliste von NDR und SZ für Dezember gewählt worden.

Freigegeben in zu Klampen! News