Schlussstrich//Kritik des Christentums

Burkhard Müller
Schlussstrich

Kritik des Christentums

2. Auflage
Paperback, 88 Seiten
Format: 12.2 x 19 cm
Erscheinungstermin: September 2004
ISBN 9783934920415
Lieferzeit: 2-3 Tage

9,80 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Kritik des Christentums - heute? Burkhard Müller scheint etwas Unnötiges und zugleich Unmögliches zu unternehmen. Unnötig, weil das Christentum als geistiges Phänomen schon von der Aufklärung erledigt wurde. Unmöglich, weil es bis zur Ununterscheidbarkeit mit Denken und Geschichte abendländischer Gesellschaften verschmolzen ist - auch nach der Aufklärung.Kritik des Christentums bedeutet für Müller nicht, Einwände gegen seine Praxis zu erheben. Jeder Christ gibt bereitwillig zu, daß Praxis und Idee weit auseinander weisen - ein Zwiespalt, in dem das Christentum jahrtausendelang gediehen ist. Müller zeigt, daß der Papst, Luther, Hernán Cortés in Wahrheit identisch sind mit dem Jesus der Bergpredigt, weil die Idee des Christentums faul ist.

Pressestimmen

»Eines der klügsten philosophischen Bücher der vergangenen Jahre«
FAZ

Lesen Sie hier die vollständige Rezension der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf www.faz.net 

»Burkhard Müllers Buch ist allen denen zu empfehlen, die sich vom Christentum lösen und das auf eine immanente Kritik gründen wollen. Das platte Bestreiten des Gottesglauben ist in unserer reflektierten Zeit für denkende Menschen zu wenig, es besteht die Gefahr in neuen Aberglauben abzurutschen. Dies zu verhindern ist Müllers Buch notwendig.«
www.erinnyen.de