Feindanalysen//Über die Deutschen. Nachgelassene Schriften Bd. 5

Herbert Marcuse
Feindanalysen

Über die Deutschen. Nachgelassene Schriften Bd. 5

Herausgeber: Jansen, Peter-Erwin;
Erweiterte Neuausgabe
Hardcover mit Schutzumschlag, 169 Seiten
 

Epub 9,99 Euro
erhältlich bei:

» Libreka

Format: 14.6 x 21.5 cm
Erscheinungstermin: April 2007
ISBN 9783866740037
Lieferzeit: 2-3 Tage

24,00 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Herbert Marcuse arbeitete von 1942 bis 1951 für den US-amerikanischen Geheimdienst, um aktiv an der Bekämpfung des NS-Systems teilzunehmen. Er fertigte Analysen über die psychische und ideologische Verfassung des autoritären deutschen Kollektivs an. Die Feinde, aus deren Mitte er selbst hervorgegangen war, wollte er begreifen, bekämpfen und, nachdem der Sieg errungen, wieder in die Zivilisation zu integrieren helfen. Marcuse zeigt, wie sich die technologische Rationalität und der Pragmatismus der Deutschen mit ihrem Hang zu mythischer Irrationalität zu einer ›neuen deutschen Mentalität‹ verbinden. Jedes Projekt einer Befreiung und ›Re-education‹ Deutschlands, so lautet Marcuses Fazit, habe diese spezifische Mentalität in ihr Kalkül aufzunehmen.

Inhalt:
Die neue deutsche Mentalität _ Darstellung des Feindes _ Staat und Individuum im Nationalsozialismus _ Über psychologische Neutralität _ Über soziale und politische Aspekte des Nationalsozialismus _ Kriegs- und Nachkriegsgeneration _ Deutsche Philosophie im zwanzigsten Jahrhundert _ 33 Thesen _ Ist eine freie Gesellschaft gegenwärtig möglich?



Pressestimmen

Lesen Sie hier eine Rezension der ZEIT auf zeit.de

»In jetzt zum ersten Mal veröffentlichten Memoranden, die der exilierte Philosoph Herbert Marcuse während des Zweiten Weltkriegs für die US-Regierung verfaßte, finden sich erstaunlich moderne Antworten.(...) Im Zusammenhang mit den von der Goldhagen-Debatte neu entfachten Diskussionen über die Deutschen als Hitlers Gefolgsleute verdienen diese Texte weit über den Kreis unbeirrbarer Marcuse-Leser hinaus größtes Interesse.«
Lothar Baier


Lesen Sie hier eine Rezension der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf www.faz.net


»Eine mehr denn je empfehlenswerte Lektüre!«
www.kunstundbuecher.at 20.03.2000

»Marcuse erweist sich hier als ein äußerst treffsicherer Analytiker und Prognostiker der Nachkriegsentwicklung«
M. Reichelt, AUFBAU 23. Oktober 1998

Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste des Börsenblatts 53 Juli 1998